variable flowareameter


Schwebekörperdurchflussmessgeräte

  • kalibrierter Messkonus aus Borosilicatglas

  • messstoffspezifische Skala

  • Armatur komplett aus Kunststoff

  • Plexiglashalbschale als Splitterschutz

  • zuverlässig durch einfache Funktionsweise

  • beständig gegen aggressive Medien

  • kostengünstig

  • optional Grenzwertschalter

RA 77 / FA 77

Ausführung und Einsatzbereich

Die Messgeräte RA 77 und FA 77 arbeiten nach dem Schwebekörperprinzip.

Die Geräte bestehen aus einer Kunststoffarmatur mit einem Messkonus aus Borosilicatglas. Durch diese Konstruktionsmerkmale verbinden die RA 77 / FA 77 die Vorteile des klassischen Schwebekörperdurchflussmessgerätes mit denen reiner Kunststoffmessgeräte: Kostengünstig, beständig gegen fast alle aggressiven Medien, sowie hohe Genauigkeit durch ein für den jeweiligen Bedarf kalibriertes Messglas. Besonders bewährt hat sich diese Konstruktion bei Wasser und aggressiven Medien. RA 77 / FA 77 finden ihre Anwendung vielfach in der chemischen Industrie und bei der Wasseraufbereitung.

Durch den Einbau von elektrischen Grenzwertschaltern, die über den gesamten Messbereich verstellbar sind, lassen sich die Geräte auch als Wächter einsetzen.

Downloads