Klappendurchflussmessgeräte

  • geeignet für H2O, Säuren, Laugen und Gase

  • federbelastete Klappe

  • horizontale oder vertikale Durchflussrichtung

  • weitgehend viskositätsunabhängig

  • umfangreiche Materialauswahl

  • optional

    • Grenzwertschalter

    • Analogausgang 4 - 20 mA

    • explosionsgeschützte Ausführung

KFS

Ausführung und Einsatzbereich

Das Messgerät arbeitet weitgehend viskositätsunabhängig und eignet sich zur Durchflussanzeige von Wasser, Säuren, Laugen und Gasen.

Jedes Gerät wird für den jeweiligen Kundenbedarf kalibriert und erhält eine messstoffspezifische Skala.

In dem 50 mm starken Ring ist eine halbkreisförmige Platte auf einer drehbaren federbelasteten Achse befestigt. Entsprechend der Durchflussmenge ändert sich der Winkel zwischen Klappe und Ring. Eine abrisssichere Magnetkupplung überträgt die Bewegung auf einen außen liegenden Zeiger (Funktionsprinzip).

Für die Prozesssteuerung kann das Messgerät mit Grenzwertschaltern oder einem Messwertumformer mit elektrischem Analogausgang ausgerüstet werden.

Die Standardanzeige wird als rundes Edelstahl-Gehäuse mit Bajonettverschluss ausgeführt und kann optional mit Grenzwertschaltern ausgerüstet werden. Das Anzeigeteil mit integriertem 4 - 20 mA-Ausgang wird als Aluminium-Druckgussgehäuse ausgeführt.

Downloads

Download starten

Konformitätserklärung
KFS, KFS-IK1, KFS-IK2, KFS-RK1, KFS-RK2, KFS-EM