Differenzdruckdurchflussmessgeräte

Einsatzbereiche

DDM / DDW

  • Anlagenbau
  • Ofenbau
  • Kühlkreisläufe
  • Erstausrüsterbereich für die Überwachung von Flüssigkeiten

SMB

  • Probierleitungen ortsfester Wasser-Löschanlagen

Anwendung

Diese Geräte werden in den verschiedensten Nennweiten hergestellt. Geräte mit kleinen Nennweiten wie DDM / DDW werden in Kühlkreisläufen und im Erstausrüsterbereich für die Überwachung von Flüssigkeiten eingesetzt. Die Sprinklermessblende SMB wird in ortsfesten Wasser-Löschanlagen eingebaut und ist von der VdS Schadenverhütung anerkannt.

Medien

  • Wasser
  • Luft
  • durchsichtige und undurchsichtige Flüssigkeiten und Gase
  • nicht leitfähige Fluide (Mineralöle, VE-Wasser)

Funktionsprinzip

An einer Rohreinschnürung fällt ein Differenzdruck ab, der quadratisch proportional dem Volumendurchfluss durch die Rohrleitung ist. Der entstehende Differenzdruck kann mit einem Messgerät aufgenommen und auf einer Skala als Volumendurchfluss direkt angezeigt werden.